KILIMANJARO & SAFARI - ENJOY TANSANIA
KILIMANJARO & SAFARI - ENJOY TANSANIA

Sicherheit am Kilimanjaro

Kilimanjaro Sicherheitsinfos und Rettung

 

Das Besteigen des Kilimanjaro ist eine besondere Herausforderung und auch Lebens-
erfahrung, sowohl für Neulinge als auch für aktive Bergsteiger. Ganz anders als die restlichen Berge der Welt, hat der Kilimanjaro sein ganz spezielles Klima. Im niedrigeren Hang um die Stadt Moshi und an den Eingangstoren von Machame, Shira und Rongai, ist das Wetter tropisch und die Temperaturen zwischen 20 Grad bis 30 Grad Celsius.

Je höher Sie steigen, desto mehr fallen die Temperaturen und desto kälter wird es. Auf dem Gipfel fallen die Temperaturen normal bis -5 Grad Celsius und bei Wind, fühlbar bis -20 Grad Celsius.

 

Eine Höhenkrankheit wird dadurch verursacht, wenn sich der Körper nicht schnell genug an das reduzierte Sauerstofflevel in der Luft anpassen kann, während man an Höhe gewinnt. Es ist wahrscheinlich, dass Sie eine Form der milden Höhenkrankheit verspüren werden, sobald Sie in den höheren Lagen auf dem Kilimanjaro laufen. Wenn das geschieht geraten Sie bitte nicht in Panik. Unsere kompetenten Bergführer werden Ihnen helfen, die Symptome zu reduzieren. 

Die gängigsten Symptome bzw. auch die Anfänge der Höhenkrankheit können Kopfweh, Schwindel, Brechreiz, Schlaflosigkeit, Appetitlosigkeit und Gleichgewichtsstörungen sein. In den meisten Fällen bekommt man diese Sympthome mit Ruhe, viel Trinken und kleineren Medikamenten wieder in den Griff. 

 

Prinzipiell wird allen Bergsteigern geraten, ihren Körperzustand vor der Tour checken zu lassen, sowie unseren Guides so viele Fragen wie möglich zu stellen, wenn irgendetwas Auffälliges in Erscheinung tritt. Unsere Guides sind erfahrene Bergführer und absolvieren regelmäßige Trainings, bezüglich verschiedener, auftauchender Probleme auf dem Berg, einschließlich Rettungsaktionen.

Wir empfehlen sehr, dass Sie Ihre Reiseversicherung kontrollieren, den Rat des Arztes vor Abflug suchen und nach Ihrer Ankunft in Moshi den Ratschlägen Ihres Guides zuhören.
 

Das allerwichtigest ist das langsame und stetige Steigen am Kilimanjaro. Der bekannte "polepole" Schritt ist ein Garant für ein erfolgreiche Besteigung. Wir raten dringend ab, Medikamente einzunehmen, deren Einflussnahme auf den Körper, in der Höhe nicht vorausschaubar ist. Dazu gehört auch Diamox!
 

Jegliche Einnahmen von Medikamenten erfolgt auf eigene Gefahr und Risiko!

 

 

Wichtige Hinweise für unterwegs

Ausreichend essen und viel trinken ist die Devise. Ein erfolgreicher Bergsteiger auf dem Kilimanjaro soll so mindestens 4 bis 5 Liter Flüssigkeit zu sich nehmen, um seinen Kreislauf in Schwung zu halten. Durch die erhöhte Herztätigkeit und dem damit verbundenen schnelleren abatmen, verliereen Sie sehr viel Flüssighkeit in der Höhe. Eventuell verlieren Sie, bei einer angehenden Höhenkrankheit, den Appetit. Die Führer werden Sie deshalb daran erinnern, so viel zu essen, wie Sie können, um ausreichend Energie zu haben. Unsere Bergköche sind Meister ihres Faches und wissen wie man "oben" schmackhaft kocht. Egal ob für Vegetarier, oder Nichtvegetarier.

Ein langsamer Wanderschritt (wie schon beschrieben) wird empfohlen und wandern Sie langsam von einem Lager/Hütte zur nächsten. Erstens wird ihre Akklimatisierung maximiert, die Müdigkeit minimiert und zweitens haben Sie genug Zeit um sich die schöne Kulisse am Kilimanjaro anzuschauen.

 

Unterkunft

Mit Ausnahme der Marangu Route, wo in Hütten übernachtet wird, wird auf allen anderen Routen, auf Campplätze geschlafen. Gewöhnlich ermutigen wir unsere Kunden in solchen Situationen hoch zu laufen und niedrig zu schlafen, was die beste Technik ist, den Körper zu akklimatisieren. Auf all unseren Kilimanjaro Routen wurde beobachtet, dass auf diese Weise der Kilimanjaro am erfolgreichsten bestiegen wird. Dies ist aber nicht an jedem Tag möglich!

 

Vorsichtsmaßnahmen

Rauchen Sie nicht und trinken Sie kein Alkohol, während Sie den Berg besteigen. Die Körperenergie geht verloren und wird unnötig geschwächt. Dies kann dazu führen, dass Sie Ihr großes Abenteuer nicht erfolgreich vollenden werden.

 

Rettungsmaßnahmen

Bergsteiger die eine Bergbesteigung am Kilimanjaro abbrechen müssen, werden von einem erfahrenen Guide/Assistenguide und einer Anzahl von Portern nach unten geführt. 

Im Falle, dass ein oder mehrere Kunden am Aufstieg des Kilimajaro scheitern und ihren Weg nicht fortsetzen können, wird der leitende Guide beim Kunden bleiben und mit ihm zusammen zum Eingangstor des Nationalparks zurückkehren, bevor dieser letztendlich zurück in sein Hotel gebracht wird. Der Assistentguide wird währenddessen mit der restlichen Gruppe weiter zum Gipfel hinaufsteigen. Der früher zurückgebrachte Gast bekommt einen Arzt zugeteilt, der sich um ihn kümmert und Medikamente zur Verfügung stellt. Im Anschluss daran, wartet er in Moshi auf die Rückkehr der restlichen Gruppe.

Im Fall, dass unsere Kunden scheiten durch eine schwerwiegende Krankheit bzw. Unfall, wird der Kunde auf einer Tragbahre von Portern und Guide hinab bis zum Eingangstor assistiert. Vom Tor aus wird er in ein Krankenhaus, entweder in Moshi oder Arusha zur weiteren Behandlung gebracht, was abhängig von der jeweiligen Situation und dem Zustand des Kunden ist. Andernfalls, basierend auf den Zustand des Kunden sowie dem Ratschlag des Arztes, wird der Kunde mit Hilfe der "fliegenden Doktoren" nach Nairobi geflogen, um dort weiterführende Behandlungen zu erhalten.

Die Gesellschaft ist einen Vertrag/Mitgliedschaft mit Intensive Care Air Ambulance (ICAA) AMREF "der Fliegende Ärzte" eingegangen, welche Sie in moderne Krankenhäuser evakuieren kann, sofern schwerwiegende Probleme auftauchen. Unterhalb der 4000 m Grenze erfolgt die Rettung durch einen Hubschrauber. Darüber hinaus werden vorerst Tragbahren eingesetzt, die von Bergführern und Helfern hinab zum Hubschrauber gebracht werden. 

 

Wichtig ist, dass Sie über einen ausreichenden Versicherungsschutz im Ausland verfügen! (Krankenversicherung, Unfallversicherung, Bergrettung)


Sehr gerne unterbreiten wir Ihnen dazu ein Angebot.
 

 

info@kilimanjaro-safari.de
0341 22737086
0163 7025682

Kontaktformular

www.massimo-reisen.de
Neues sehen.
Neues wagen.
Neues riskieren. 

Kilimanjaro.rocks
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kilimanjaro und Safari - Enjoy Tansania - info@kilimanjaro-safari.de - Laut Internet!

Anrufen

E-Mail